Zentrum für Wissenschaft, Forschung und europäische Spiritualität

Die frühen Katharer im Rheinland – Ketzerbekämpfung im 12. Jahrhundert

Montag, 05.08.2019 um 18:15

Vortragsraum, Abtei St. Hildegard 1, Rüdesheim am Rhein, 65385

Weiteres
  • PD Dr. Michael Oberweis, Mainz

Seit der Mitte des 12. Jahrhunderts verbreitete sich in der abendländischen Christenheit die Häresie der Katharer, die vor allem im Süden des heutigen Frankreich zahlreiche Anhänger fand, aber in ihren Anfängen auch in rheinischen Städten wie Köln, Bonn oder Mainz bezeugt ist. Nicht zufällig hat daher die theologische Auseinandersetzung mit der neuartigen Sekte ihren Ursprung am Mittelrhein: 1163 reiste Hildegard von Bingen nach Köln, um den dortigen Klerus im Kampf gegen die Häretiker zu stärken, und bald darauf verfasste Abt Ekbert von Schönau seine „Predigten gegen die Katharer“. Im Vortrag sollen Lehre und Wirken der rheinischen Katharer, aber auch die Gegenmaßnahmen der kirchlichen Autoritäten anhand zeitgenössischer Quellen erörtert werden.